Home / Allgemein / Low Profile Grafikkarte – Informationen

Low Profile Grafikkarte – Informationen

Das eine low Profile Grafikkarte nicht unbedingt schlecht sein muss, dass beweisen die Hardware Hersteller mit ihren günstigen Grafiklösungen immer wieder. Besonders Casual- und Low Profile Grafikkarte - InformationenGelegenheitsspieler sind mit einer low Profile Grafikkarte gut beraten. Häufig sind die günstigen Grafikkarten nämlich viel besser, als ihr Ruf. Man sollte beim Kauf einer low Profile Grafikkarte aber dennoch darauf achten, dass sie über ausreichend Leistung und Speicher verfügt, um den Ansprüchen, die an sie gestellt werden, gerecht zu werden. Wenn die low Profile Grafikkarte über einen guten Speicher, vernünftige Taktraten und eine zuverlässige Kühlung verfügt, dann kann sie durchaus die richtige Lösung für normale PC Nutzung und gelegentliches Spielen, etwa von Browser Games, darstellen. Wir haben für Sie die besten low Profile Grafikkarten herausgesucht und möchten Ihnen diese im folgenden Text kurz vorstellen. Am Ende entscheiden natürlich Sie selbst, welche low Profile Grafikkarte schließlich Ihr Favorit ist.

 

Low Profile Grafikkarte – ASUS GT730

Low Profile Grafikkarte - ASUS GT730Die ASUS NVIDIA GT730 ist ein gutes Beispiel, für eine zuverlässige und gut ausgestattete low Profile Grafikkarte. Aufgrund ihrer kompakten Größe passt die ASUS GT730 problemlos in alle Tower, egal ob Midi oder Super-Size-Tower. Dies sorgt für eine besonders leichte Installation, man steckt die low Profile Grafikkarte einfach in den schnellen PCI-e Slot, spielt die Treiber auf und schon kann man das Gerät nutzen. Die low Profile Grafikkarte von ASUS verfügt über einen modernen NVIDIA GT730 Chipsatz, welcher mit ordentlichen Taktraten versehen ist und viele Spiele ruckelfrei auf den Bildschirm bringt. Für ausreichend Speicher sorgt der solide 2GB DDR3 SDRAM. Damit die low Profile Grafikkarte im Betrieb nicht zu heiß wird, verfügt sie über eine passive Kühlung. Der großzügige Kühler schafft es mühelos, die Karte im Dauereinsatz kühl zu halten, sodas die low Profile Grafikkarte, selbst nach Stunden, nicht an Leistung verliert. Geliefert wird die ASUS GT730 in einer ansprechenden Verpackung, der Kabel und eine Treiber CD beiliegt. Das Design der Karte selbst bezieht sich auf das Nötigste und kann daher mit einer extrem kompakten Bauweise trumpfen. Damit sich die ASUS low Profile Grafikkarte in jedem PC Szenario zurecht findet, bietet sie drei Anschlussmöglichkeiten. Darunter befindet sich eine DVI Schnittstelle, ein HDMI Port, sowie ein VGA Zugang.

 

Details:

+ 2G DDR3 SDRAM
+ NVIDIA GT730 Chipsatz
+ ASUS Qualität
+ Passive Kühlung
+ Viele Anschlussmöglichkeiten

Fazit:

Die ASUS GT730 ist zweifelsohne eine gelungene low Profile Grafikkarte, die halten kann, was sie verspricht. Sie verfügt über eine gute Kühlung, solide Taktraten und einen großzügigen Speicher. Zudem ist sie besonders kompakt und lässt den Anschluss verschiedener Monitortypen zu. Der Lieferumfang kann ebenfalls überzeugen.

Jetzt direkt zum Sparangebot der ASUS GT730 auf AMAZON.de

Low Profile Grafikkarte –  MSI GeForce GT720

Low Profile Grafikkarte -  MSI GeForce GT720In einem Artikel über die beste low Profile Grafikkarte darf ein Vertreter aus dem Hause MSI natürlich nicht fehlen. Uns ist besonders die MSI GeForce GT720 ins Auge gestochen, da diese Karte extrem gut ausgestattet und somit eine wirklich gute Grafikkarte ist. Genau wie alle low Profile Grafikkarten verfügt auch das MSI Gerät über eine kompakte Bauweise, mit passiver Kühlung. Dieser Umstand sorgt dafür, dass die Karte in jedem Tower bequem Platz findet und sich leicht einbauen lässt. Das schlichte Design der Karte ist hierbei kein Manko, sondern ein Pluspunkt. Richtig punkten konnte die low Profile Grafikkarte von MSI allerdings in Sachen Ausstattung und Technik. So liegt der Core Clock der Karte bei stolzen 797 MHz, was ausreicht, um viele Spiele ruckelfrei spielen zu können. Zudem unterstützt die MSI Karte Technologien wie NVIDIA 3D Vision, HDCP und den hauseigenen MSI Solid Capacitor. Für viel Speicher sorgt der große und schnelle 2GB GDDR5 Grafikspeicher. Angeschlossen wird die MSI GeForce GT720 low Profile Grafikkarte über den schnellen PCI-e Slot. Darüber hinaus verfügt sie über 192 CUDA-Kerne und unterstützt sowohl OpenGL 4.4, als auch DirectX 12. Ausgeliefert wird die low Profile Grafikkarte in einem hübschen Karton, welcher Treiber CD und Kabel enthält. Die MSI Karte lässt den Monitoranschluss über VGA, DVI und HDMI zu und lässt somit auch ältere Geräte nicht außen vor.

 

Details:
+ 2GB GDDR5 Speicher
+ Core Clock 797 MHz
+ Kompakte Bauweise
+ OpenGL 4.4 und DirectX 12
+ Passive Kühlung

Fazit:

Mit der MSI GeForce GT720 kauft man eine hochwertige und zuverlässige low Profile Grafikkarte. Das MSI Gerät verfügt über eine gute Taktrate, einen schnellen GDDR5 Speicher und eine zuverlässige Kühlung. Für die MSI Karte kann definitiv eine Kaufempfehlung, auch für Gamer ausgesprochen werden.

Jetzt direkt zum Sparangebot der ASUS GT730 auf AMAZON.de

Low Profile Grafikkarte –  GALAXY KFA2 GeForce GTX 750 Ti 

Low Profile Grafikkarte -  GALAXY KFA2 GeForce GTX 750 Ti Die GALAXY KFA2 GeForce GTX 750 Ti OC ist gewissermaßen das Luxusmodel einer low Profile Grafikkarte. Schon auf den ersten Blick unterscheidet sich das GALAXY Produkt von anderen Geräten – es verfügt über eine aktive Kühlung. Der laufleise und leistungsstarke Lüfter befindet sich im schicken Gehäuse der von GALAXY und sorgt dafür, dass die GeForce GTX 750 Ti OC auch in heftigen Gamingsessions stets einen kühlen Chip bewahrt und ihre Leistung uneingeschränkt liefern kann. Der moderne NVIDIA GTX750 Chipsatz ist mit ausgezeichneten Taktraten versehen, welche GALAXY bei ihrer OC Variante ab Werk sogar noch angehoben haben. Diese Tatsache verspricht ruckelfreien Gamingspaß, selbst bei modernen, grafikaufwendigen Games. Mit der GALAXY KFA2 ist man demnach also sogar für kommende Spielegenerationen gut gerüstet. Damit der GTX 750 Ti niemals die Puste ausgeht, hat GALAXY einen großzügigen und schnellen 2GB GDDR5 Speicher verbaut. Angeschlossen wird die kompakte Grafikkarte über den PCI-e Slot, die schnellste Schnittstelle für Grafikkarten. Die KFA2 unterstützt moderne Technologien, wie PhysX, DirectX 11 oder NVIDIA 3D Vision. Zudem lässt sich die Karte, mit Hilfe der mitgelieferten OC Software, sicher und unkompliziert übertakten, um noch mehr Leistung freizuschalten. Jetzt das Low Profile Grafikkarte Superangebot auf AMAZON.de wahr nehmen.

Details:
+ 2GB GDDR5 Speicher
+ Moderner GTX750 NVIDIA Chipsatz
+ Laufleiser Lüfter
+ Kompakte Bauweise
+ Werkseitige Übertaktung

Fazit:

Die GALAXY KFA2 GeForce GTC750 Ti OC lässt sich kaum noch, als low Profile Grafikkarte bezeichnen. Dennoch ist sie für einen super güsntigen Preis zu haben und liefert extrem viel Leistung. Sie verfügt über einen großen und schnellen Speicher, schnelle Taktraten, einen leistungsstarken Lüfter, sowie über Anschlussmöglichkeiten via VGA, DVI und HDMI.

Jetzt direkt zum Sparangebot der ASUS GT730 auf AMAZON.de

Low Profile Grafikkarte – XFX R7 240 Radeon

Low Profile Grafikkarte - XFX R7 240 RadeonMit der XFX R7 240 hat es die einzige Radeon in unser Ranking geschafft – dies aber völlig zurecht! Die XFX low Profile Grafikkarte zeichnet sich durch ein schickes, auffälliges Design aus. Besonders der optisch ansprechende, passive Kühler sei an dieser Stelle zu erwähnen. Dabei sieht der Kühler nicht nur toll aus und verhilft der XFX  Grafikkarte zu einer kompakten und flexiblen Bauweise, sondern sorgt auch dafür, dass die R7 240 im Einsatz setzt kühl gehalten wird, sodass sie ihre Leistung auch unter Volllast abrufen kann. Die kompakte Bauform erlaubt einen bequemen und schnellen Einsatz der low Profile Grafikkarte und gewährleistet zudem, dass die Karte in jeder Towergröße problemlos Platz findet. Angeschlossen wird die XFX R7 über den schnellen PCI-e Slot. Die Karte setzt auf einen großzügigen und schnellen 2GB GDDR3 Speicher und verfügt über solide Taktraten, mit denen es möglich ist, viele Spiele ruckelfrei spielen zu können. Der GPU Takt liegt bei stolzen 730 MHz, der Speichertakt sogar bei satten 1,6 GHz. Außerdem unterstützt die low Profile Grafikkarte Monitore über einen VGA, HDMI oder DVI Anschluss. Ausgeliefert wird die R7 240 in einer coolen Verpackung, welche Treiber DVD und eine Anleitung beinhaltet.

Details:

+ Radeon R7 Chipsatz
+ Passive Kühlung
+ 2GB GDDR3 Speicher
+ Hohe Taktraten
+ XFX Qualität

Fazit:

Die XFX Radeon R7 240 ist eine durchaus zu empfehlende low Profile Grafikkarte. Das Gerät verfügt über einen schnellen und großen Speicher, hohe Taktraten und viele Anschlussmöglichkeiten. Zudem ist die Karte ansprechend gestaltet und erlaubt Auflösungen von bis zu 1920 x 1080 Pixeln.

Jetzt direkt zum Sparangebot der ASUS GT730 auf AMAZON.de

Aussergewöhnliche Grafikkarten hier – Jetzt klicken

Check Also

CAD Grafikkarte - im Vergleich

CAD Grafikkarte – im Vergleich

CAD-Anwendungen wie zum Beispiel TurboCAD V 19 Pro Platinium, stellen hohe Ansprüche an eine Grafikkarte. Bei ...